Sponsored Archers

Der amerikanische Pfeilhersteller Carbon Impact hatte für die Freiluftsaison 2010 an 50 Bogenschützen kostenlos jeweils ein Dutzend Schäfte (Wert ca. 120 Euro) des Models Ultra Fast Orange verteilt. Dieses Sponsoring-Programm ist nun beendet. Die Berichte gibt's hier zum nachlesen:

Name:Aßmus Manfred
Geburtstag:7.1.1961
Beruf:PTA
Schießt seit:5 Jahren
Im Verein tätig als:1. Vorsitzender und Mannschaftsführer
Im Verein tätig seit:2 bzw. 4 Jahren
Erfolge:2. Platz Deutsche Meisterschaft (DBSV) Ü45 Recurve 2007 
1. Platz Landesmeisterschaft (DBSV) Ü45 Recurve 2007 
1. Platz Landesmeisterschaft (DBSV) Ü45 Recurve (Halle) 2007 
1. Platz Landesmeisterschaft (DBSV) Herren Recurve 2006 
Deutscher Mannschaftsrekord (DBSV) Ü45 Recurve in 2007 und 2009
Bogen:Hoyt Vantage X8
Bogenlänge:-
Zuggewicht:55 lbs
Sehnenmaterial:Vapor Trail
Stränge:-
Berichte:Ich habe die Carbon Impact Ultra Fast (400) mit ACE (410), X10 (420) und Victory Nano Force (400 und 250) (jetzt VPA) verglichen.
Alle wurden mit Quickspins befiedert. Das Spitzengewicht betrug in allen Fällen 120 gr. Die Pfeillänge betrug 29,5" (Nockboden - Schaftende). Geschossen wurden sie mir einem Hoyt Vantage X8 59,5 lbs. 

Auf kurze Distanz bis 30m geben die Ultra Fast sehr schöne Gruppierungen und dabei enger als ACE, X10 und Nano Force. Ich habe damit meine erste 360 auf 30m geschossen. Bei 50m wird die Gruppierung der Ultra Fast etwas größer und liegt hier im Bereich der Vergleichspfeile. Auf 70m und 90m zeigen die ACE, X10 und Nano Force vergleichbare Gruppierungen, die Gruppe der Ultra Fast ist jetzt größer und zudem zeigen sie hier eine deutliche Linkstendenz. Die Gruppenmitte wandert in die linke 8 und das obwohl ich alle Pfeile mittels Walkbacktest von 30m - 5m getestet hatte. Selbst ein 350iger Nano Force (also noch steifer) zeigt diesen Versatz nicht. Vielleicht stimmte mein Bogen Tuning für den Ultra Fast doch noch nicht 100%ig.
Auf kürzere Distanzen sind die Ultra Fast aber wohl das genauste was ich bisher auf dem Bogen hatte. Durch die bessere Trefferlage können sie trotz geringerem Durchmesser durchaus auch mit meinen Hallenpfeilen (Fatboys) mithalten. 
Positiv zu bewerten ist auch die Robustheit der Ultra Fast. Obwohl ich fast nur auf Stramit schieße ist mir im Gegensatz zu ACE und X10, die deutlich sensibler sind, noch kein Pfeil gebrochen. Die Ultra Fast liegen damit im Bereich von 350iger Nano Force. 
Was mich besonders gefreut hat ist die Haltbarkeit der Messingspitze im Schaft. Obwohl ich generell mit Zweikomponenten Epoxy klebe un dauch vorher entfette und aufraue, lockert sich bei ACE und X10 schon mal eine Spitze auf hartem Streamit und bei den Nanoforce bleibt doch ab und zu mal eine Spitze in der Scheibe. So etwas ist mir mit dem Ultra Fast bisher nicht passiert. 

Fazit:
Der Carbon Impact Ultra Fast ist eine robuste und kostengünstige Alternative.
Name:Barckholt, Silvia
Geburtstag:1.7.1968
Beruf:Teilzeit Büro, Trainer- und Ausbilder Bogen (Trainer B), Fitness- und Reitlehrer
Schießt seit:April 2002
Im Verein tätig als:Trainer und Jugendwart
Im Verein tätig seit:2004
Erfolge:Deutscher Meister 2006 (Deutscher Vizemeister 2005)
seit 2007 Mitglied im Österreichischen Nationalkader 
große FITA 1378, Olympic Round 675
2007 World Cup - Varese 1/4 Finale, Finalschießen 117
Bogen:Mathews Conquest
Bogenlänge:42.25"
Zuggewicht:60 lbs
Sehnenmaterial:k.A.
Stränge:k.A.
Berichte:-

 

 

Name:Baur Helmut
Geburtstag:20.2.1944
Beruf:Tech. Leiter
Schießt seit:4 Jahren
Im Verein tätig als:BSC Lindach tech. Leiter
Im Verein tätig seit:3 Jahren
Erfolge:1.Platz Schwäbische Meisterschaft Halle 2008 / 2009 / 2010
3. Platz Bayerische Meisterschaft Halle 2009
1. Platz Bayerische Meisterschaft Halle 2010
2. Platz Schwäbische Meisterschaft (2x70m) 2009
Bogen:Hoyt Vantage Elite 1/2 Plus XT2000
Bogenlänge:41"
Zuggewicht:60 lbs
Sehnenmaterial:Fuse Costom Kabel + Sehne
Stränge:-
Berichte:-

 

 

Name:Begemann Sebastian
Geburtstag:13.1.1977
Beruf:Werkzeugmechaniker
Schießt seit:4 Jahren
Im Verein tätig als:Jugendwart/Jugendbetreuer
Im Verein tätig seit:3 Jahren
Erfolge:Mitglied der Manschaft SV BW Oberbauerschaft: 
Deutsche Meister Bundesliga DBSV 2009/10
1. und 2. Platz Lavenauer Hallenturnier '08 und '09
2. Platz Sternturnier Geseke '09
2. Platz BSV Hastrup-Gehrde Hallenturnier 2010
1. Platz Bezirksmeisterschaft BVNW '09 Große FITA
Bogen:W & W Intfinite mit KG Archery QIL Wurfarmen
Bogenlänge:70"
Zuggewicht:39 lbs
Sehnenmaterial:8125
Stränge:16
Berichte:-
Name:Braband Bernd
Geburtstag:10.1.1954
Beruf:Rentner
Schießt seit:10 Jahren
Im Verein tätig als:1. Vorstand Bogensport SV Esterwegen e.V.
Im Verein tätig seit:7 Jahren
Erfolge:2009 Deutscher Vicemeister FITA im DBS 
2001 bis 2008 ununterbrochen Deutscher Meister FITA im DBS
Deutsche Rekorde FITA 70m 675 Ringe, sowie große FITA 1333 Ringe
Mehrfacher Vereins-, Kreis-, Bezirks- und Landesmeister sowohl DBS als auch DSB
Bogen:OK Triple X Compoundbogen
Bogenlänge:-
Zuggewicht:57,6 lbs
Sehnenmaterial:BCY 452X
Stränge:24
Berichte:

22.09.2010

Das Flugverhalten ist Klasse, der Pfeil kommt absolut sauber aus dem Bogen und ist meiner Meinung nach ein jederzeit empfehlenswerter Pfeil der nach geringfügigen Modifizierungen keinen Vergleich mit anderen Schäften scheuen muss. 
Im Vergleich zum Easton Navigator und ACG, sind die CI Ultra Fast Gruppierungen deutlich enger und dem Navi/ACG haushoch überlegen. Dem ACE hingegen ist er in der Gruppierung leicht unterlegen. Durch sein höheres Gewicht ist der CI etwas langsamer als der ACE, aber wiederum stabiler bei schlechter Witterung, so dass er letztendlich dem ACE gleich zu setzen ist. 
Als negativ kritisiere ich die PIN Nocks, die man sofort austauschen sollte, weil die CI-PIN Nocks aus keinem besonders haltbarem Material sind und ständig wegplatzen. Auch empfinde ich die Messingspitze als nicht sonderlich gelungen, hier sollte Carbon Impact mit einer Stahl- oder besser noch Edelstahlspitze nachrüsten dann sind wir bei einem Top-Pfeil der mit jedem Schaft seiner Kokurenz mithalten kann.